Unser aktuelles Heft:

Der Falke 2/2021

0
Schwerpunkte
  • Wildvogelfotografie: Nicht stören und zerstören
  • Wattenmeer: Weltnaturerbe unter Druck
  • Gähnen und sich strecken bei Vögeln
  • Beobachtungstipp: Reesholm und Schleswig

Fotografen auf dem Beobachtungsturm (Foto: D. Preuß)

Peter Kunzmann, Dirk Preuß:
Nicht stören und zerstören: „Gute“ Wildvogelfotografie

Ein technisch gutes Foto von einem Vogel zu machen, ist ein kompliziertes Unterfangen. Zumindest den in optischen Dingen Unbedarften verwirren Blende und Brennweite, Belichtungszeit und ISO-Zahl, die es je nach Lichtverhältnissen bzw. Witterung, Distanz oder Objekteigenschaften einzustellen gilt, soll am Ende ein brillantes Vogelporträt stehen. Nicht weniger kompliziert wird es, wenn man sich darüber Rechenschaft zu geben versucht, welche Aspekte abzustimmen und zu bedenken sind, um in naturethischer Hinsicht „gut“ zu fotografieren.

Artikel kaufen

Weißwangengänse (Foto: T. Krumenacker)

Thomas Krumenacker:
Wattenmeer: Weltnaturerbe unter Druck

Was haben die Serengeti, die Galapagosinseln, das australische Great Barrier Reef und das Wattenmeer gemeinsam? Auf den erste Blick wenig, bei näherem Hinsehen eine ganze Menge. Alle Regionen sind wegen ihrer herausragenden ökologischen Bedeutung Weltnaturerbestätten der UNESCO und alle kämpfen darum, ihren weltweiten ökologischen Wert in Zeiten von Klimawandel und anhaltender anthropogener Entwicklung zu bewahren. Neu publizierte Brutvogeldaten aus den drei Wattenmeer-Anrainerstaaten Niederlande, Deutschland und Dänemark belegen: Das Ökosystem steht unter vielfältigem Druck. Doch was sind die Treiber des Vogelschwundes im Weltnaturerbe?

Artikel kaufen

Flussuferläufer (Foto: H. Roy)

Hans-Heiner Bergmann:
Aus dem Privatleben der Vögel: Gähnen, sich strecken – wohlfühlen?

Wenn jemand mit einem Vogel vertraut ist, wird er – ganz gleich in welcher Situation – manche Verhaltensweisen beobachten, die ihm zugleich bekannt und doch zuweilen unerwartet vorkommen. Dass ein Vogel sein Gefieder pflegt, als sei es beim Menschen die eigene Frisur oder die Haut, lässt sich gut erkennen und nachvollziehen. Der Vogel verfügt aber auch über das Gähnen und verschiedenartige Streckbewegungen, die wir in etwas anderer Form von uns selbst kennen. Sie gehören zum Verhaltenskatalog, dem sogenannten Ethogramm jedes Vogels.

Artikel kaufen
Weitere Inhalte
  • Felix Weiß, Christoph Moning, Christopher König: Zwischen den Meeren: Reesholm und die Domstadt Schleswig Artikel kaufen.
  • Christopher König, Stefan Stübing, Johannes Wahl: Herbst 2020: Zugvögel im Spätherbst, Kiebitzregenpfeifer im Binnenland und Merline im Jahresverlauf Artikel kaufen.
  • Christopher König: 8. Bericht der Deutschen Avifaunistischen Kommission: Seltene Vögel in Deutschland 2018 Artikel kaufen.
  • Anita Schäffer: „Klingelknopf“ und Turmspringer: Schellente Artikel kaufen.
Veröffentlichungen
  • Allen, D.: Birds of the Philippines
  • Harkness, J.: Bird Therapy
  • Richter, M. & T. Salathé: Der Reiz der Vögel seit 1870
Einzelheftbestellung

Bestellen Sie dieses Einzelheft jetzt direkt: