Der Falke 1/2021

0
Schwerpunkte
  • Neuer Brutvogelatlas: Vogelwelt in Bewegung
  • Artporträt: Raubwürger
  • Vogel des Jahres 2021: Top-10-Kandidaten
  • Fast unbekannter Zaunkönig in Libyen

Samtkopf-Grasmücke (Foto: T. Krumenacker)

Thomas Krumenacker:
Neuer Brutvogelatlas EBBA 2: Europas Vogelwelt in Bewegung

Der Klimawandel und eine veränderte Landnutzung hinterlassen ihre Spuren bei den europäischen Vogelarten. Die Verbreitung und Zusammensetzung der Vogelwelt auf dem Kontinent haben sich in den vergangenen drei Jahrzehnten teilweise deutlich verändert. Während der Einfluss des Klimawandels sich bei vielen Arten an einer Verschiebung ihrer Brutverbreitungsgrenzen nach Norden und ersten Räumungen einiger südlicher Regionen ablesen lässt, sind die auf eine geänderte Landnutzung zurückzuführenden Arealveränderungen eher von (landwirtschafts-) politischen Entwicklungen angetrieben und nicht in eine spezifische Richtung orientiert. 596 Vogelarten brüten den Kartierungsergebnissen zufolge derzeit in Europa, darunter, vom Klimawandel kräftig unterstützt, mittlerweile fast 60 ehemals nicht heimische Neozoen. Das sind Kernergebnisse aus dem neuen Europäischen Brutvogelatlas, der Anfang Dezember nach insgesamt zehnjähriger Arbeit daran veröffentlicht wurde. Das Mammutwerk hält viele weitere Erkenntnisse bereit.

EBBA 2 – auch logistisch eine Mammutaufgabe: „Nie wussten wir mehr über die Verbreitung europäischer Vögel“

Zehn Jahre Arbeit, 120 000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, Erfassungen auf mehr als 11 Millionen Quadratkilometern Fläche in fast 50 Ländern – von den Azoren im Westen bis zum Ural im Osten. Der neue Europäische Brutvogelatlas EBBA 2 ist das Ergebnis eines der größten jemals unternommenen Citizen-Science-Projekte im Bereich der Biodiversität.

Artikel kaufen

Straßentaube (Foto: H.-J. Fünfstück)

Hermann Stickroth:
Vogel des Jahres 2021: Die Top-10-Kandidaten zur Wahl

In den letzten Jahren waren mehrere Seiten im Januarheft von Der Falke immer für die Vorstellung des entsprechenden Jahresvogels in Deutschland reserviert. Kriterien für die Wahl zum Vogel des Jahres durch ein Expertengremium aus den Reihen von NABU und LBV waren unter anderem die Bestands- oder Lebensraumsituation einer Art mit dem Ziel, durch die Aktion darauf aufmerksam zu machen. Zum 50. Jubiläum ist nun alles anders: Erstmals entscheiden alle Menschen in Deutschland gemeinsam, wer der „Vogel des Jahres“ wird. Nach der Vorwahl liegen zehn Arten im Rennen, die eine große Bandbreite von Themen abdecken könnten. Es bleibt spannend, welches Thema im besonderen Interesse der Bevölkerung liegt.

Artikel kaufen

Cyrenaika-Zaunkönig (Foto: J. Hering)

Jens Hering, Elmar Fuchs, Frederik Albrecht, Martin Päckert:
Isoliertes Relikt aus eiszeitlicher Verbreitung: Der Cyrenaika-Zaunkönig

Isoliert im nordöstlichen Libyen lebt ein Zaunkönig, über den nahezu nichts bekannt ist. Nach der Erstbeschreibung durch Ernst Hartert im Jahr 1922 dauerte es fast 100 Jahre, bis die ersten Freilandfotos und Gesangsaufnahmen entstanden. Erstmals fanden jetzt auch phylogenetische Untersuchungen statt. Das Ergebnis überrascht mit Neuigkeiten zu den evolutionsbiologischen Verwandtschaftsverhältnissen des Eurasischen Zaunkönigs.
Artikel kaufen

Weitere Inhalte
  • Anita Schäffer: Balzspeicher und Winterreviere: Raubwürger Artikel kaufen.
  • Thomas Krumenacker im Gespräch mit Joel Methorst: Biodiversitätsforschung: Viele Vogelarten in der Umgebung machen glücklich und sind so wichtig wie ein gutes Gehalt Artikel kaufen.
  • Christopher König, Christoph Moning, Felix Weiß: Wiedervereinigtes Feuchtbiotop: Rhäden von Obersuhl und Dankmarshausen Artikel kaufen.
  • Christopher König, Florian Carius, Gaëtan Delaloye: Vögel im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer: Neues ornitho-Infosystem Artikel kaufen.
Veröffentlichungen
  • Krausz, T., U. H. Aerni & E. Heidenreich: Aves Vögel. Charakterköpfe
  • LBV: Alle Vögel sind schon da. Gefiederte Gäste am Futterplatz leicht erkennen
  • Schmolz, M.: Die siehst du!
  • Zink, R., J. Winter, C. Kaula, C. Sanvilla, S. Aberle & T. Walter: Habichtskauz Wiederansiedlung in Österreich – Ein Urwaldbewohner kehrt zurück
Einzelheftbestellung

Bestellen Sie dieses Einzelheft jetzt direkt: