Der Falke 9/2022

0
Schwerpunkte
  • Zwischen Wattenmeer und Harz: Die Vogelwelt Niedersachsens
  • Wiederbesiedlung: Comeback von See- und Fischadler
  • Seawatching: Seltene Hochseevögel ganz nah
  • Bestandsanstieg: Kraniche

Rohrdommel (Foto: B. Volmer)

Thomas Brandt, Till Jonas Linke:
Von Austernfischer bis Ziegenmelker: Niedersachsens Vogelwelt zwischen Wattenmeer und Harz im Wandel

Innerhalb der Bundesrepublik ist Niedersachsen mit einer Größe von über 47.000 km² das flächenmäßig zweitgrößte Bundesland, hinsichtlich der Einwohnerzahl steht es mit etwa acht Millionen Menschen an vierter Stelle. Wenn auch vier Fünftel des Bundeslandes im Tiefland liegen, so erreichen die Mittelgebirge im Süden mit der höchsten Erhebung, dem Wurmberg im Harz, immerhin 971 m. Von der niedersächsischen Nordseeküste mit den vorgelagerten Inseln bis zum Harz im Süden ist das Land besonders vielgestaltig. Dementsprechend reichhaltig präsentiert sich die Vogelwelt. Kein anderes Bundesland kann derzeit so viele regelmäßig brütende Vogelarten vorweisen wie Niedersachsen.

Artikel kaufen

Seeadlernest (Foto: T. Brandt)

Thomas Brandt, Arne Torkler:
Bilanz nach 30 Jahren Wiederbesiedlung: Das Comeback von Seeadler und Fischadler in Niedersachsen

Das Jahr 1991 war für die Ornithologie in Niedersachsen besonders aufregend. Nach langer Abwesenheit brüteten See- und Fischadler erstmals wieder im Bundesland. Bis in das 20. Jahrhundert waren beide Arten dort – wie fast überall in Mitteleuropa – verfolgt und ausgerottet worden. Die Bestandsentwicklung der beiden Arten in den ersten dreißig Jahren nach der Wiederbesiedlung verlief bislang positiv, wenn auch recht unterschiedlich.

Artikel kaufen

Schwalbenmöwe (Foto: A. Halley)

Till Jonas Linke:
Seltene Hochseevögel ganz nah: Seawatching an Niedersachsens Küste

Von Emden bis nach Otterndorf erstreckt sich die niedersächsische Nordseeküste auf rund 200 km Länge. Entlang dieser Küstenlinie finden sich einige der besten Beobachtungspunkte für Seevögel in Deutschland. Als intensive Vogelbeobachtung vom Land auf das Meer erfreut sich Seawatching wachsender Beliebtheit und ermöglicht insbesondere bei starken, nordwestlichen Winden die Beobachtung meist „landscheuer“ Hochseevogelarten. Aber auch bei weniger Wind ist es ein Erlebnis und garantiert mindestens ein ausgiebiges Möwenstudium. Im Jahresverlauf lassen sich unterschiedlichste Arten beobachten – mit etwas Glück können sogar seltenere Hochseevögel aus der Nähe bestaunt werden.

Artikel kaufen
Weitere Inhalte
  • Thorsten Krüger: Aktuelle Analyse der Gefährdungssituation: Brutvögel in Niedersachsen und Bremen Artikel kaufen.
  • Frank-Ulrich Schmidt: Für Vogelkunde und Vogelschutz: 50 Jahre Niedersächsische Ornithologische Vereinigung Artikel kaufen.
  • Markus Nipkow: Vogelschutz seit 1947: Die Staatliche Vogelschutzwarte Niedersachsens Artikel kaufen.
  • Peter Südbeck, Florian Packmor, Rune Michaelis: Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer: Vogelkolonien, Zugvögel und sehr viel mehr Artikel kaufen.
  • Jonas Linke, Moritz Otten, Thomas Brandt: Federleben im Fenn: Vögel in Niedersachsens Hochmooren Artikel kaufen.
  • Kerrin Obracay, Thorsten Obracay: Bemerkenswerter Bestandsanstieg: Kraniche in Niedersachsen Artikel kaufen.
  • Andreas Barkow, Claudia Peerenboom: Großer Aufwand, unterschiedliche Erfolge: So steht es um den Wiesenvogelschutz in Niedersachsen Artikel kaufen.
  • Christopher König, Christoph Moning, Felix Weiß: Hochwasser- und Naturschutz: Der Polder Holter Hammrich in Niedersachsen Artikel kaufen.
Einzelheftbestellung

Bestellen Sie dieses Einzelheft jetzt direkt: